Sie sind hier: Startseite

Willkommen auf unserer Internetpräsentation


Als unabhängiges Inhabergeführtes Mittelstandsunternehmen bedienen wir mit unserer Produktpalette den deutschen Markt ausnahmslos über den anerkannten Fachhandel. Auf den nachfolgenden Seiten gewähren wir Ihnen einen Einblick in unser Sortiment. Wir arbeiten ausschließlich mit namhaften Herstellern im In- und Ausland zusammen. Hohe Qualitätsansprüche sind für uns Standard und somit selbstverständlich.

aktuelle Lieferzeiten bei XPS: 5 bis 30 Arbeitstage, je nach Stärken, nach Auftragseingang, bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihren Bestellungen.

Preiserhöhung XPS zum 03. April 2017
weitere Preiserhöhungen der Rohstoffindustrie zwingen uns erneut, die Preise für XPS zum 03. April 2017 um 11 % anzuheben.
Beachten Sie bitte das Schreiben, dass Ihnen bereits gesondert zugegangen ist.

Preiserhöhung EPS zum 20. März 2017
weitere Preiserhöhungen der Rohstoffindustrie zwingen uns erneut, die Preise für EPS zum 20. März 2017 um 25 % anzuheben.







Info zur Bauproduktenverordnung

Information zum Vollzug des Bauproduktenrechtes
Umsetzung des Urteils des EuGHs vom 16.10.2014 in der Rs. C-100/13 betreffend den bauaufsichtlichen Vollzug harmonisierter Bauprodukte nach der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 ab dem 16.10.2016.

Das bauaufsichtliche Anforderungsniveau an baulichen Anlagen wird in der Bayerischen Bauordnung (BayBO) sowie den darauf beruhenden Vorschriften festgelegt.

Zur Erfüllung dieser Anforderungen werden für bauaufsichtlich relevante Produkte u.a. technische Regeln und Nachweiserfordernisse definiert, die durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) im Einvernehmen mit den obersten Bauaufsichtsbehörden der Länder in den Bauregellisten bekannt gemacht werden.

Die rechtskonforme Verwendung dieser Bauprodukte bedarf in der Regel eines Verwendbarkeitsnachweises, u.a. in Form einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) oder eines bauaufsichtlichen Prüfzeugnisses (adP), sowie der Kennzeichnung mit dem Übereinstimmungszertifikat („Ü“-Zeichen). Bauaufsichtliche Berührungspunkte ergeben sich im Bereich der Bescheinigung und Prüfung bautechnischer Nachweise sowie einzelfallbezogen im Rahmen der Bauüberwachung.

Im Geltungsbereich der zum 01.07.2013 (vollständig) in Kraft getretenen Verordnung (EU) Nr. 305/2011 (Bauproduktenverordnung – BauPVO) enthält u.a. die Bauregelliste B Teil 1, nationale Zusatzanforderungen an Bauprodukte, die europäisch harmonisierten Produktnormen (hEN) unterfallen und die CE-Kennzeichnung tragen.

Mit Urteil vom 16.10.2014 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) diese Verwaltungspraxis für unzulässig erklärt.

Die EU-Kommission hat eine 2-Jahresfrist zur vollständigen Umsetzung des EuGH-Urteils festgelegt, um eine Abänderung der bisherigen Verwaltungspraxis in einem geordneten Verfahren sicherzustellen. Diese Frist endete am 15.10.2016.

Dies vorangestellt sieht die Übergangslösung für allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen, die bei Bauprodukten mit der CE-Kennzeichnung nach der Bauproduktenverordnung folgende weitere Schritte vor:

Die Bauregelliste B Teil 1 wird aufgehoben, sobald die Verwaltungsvorschrift „Technische Baubestimmungen“ (VV TB) in Kraft tritt. Dies kann nach dem Stand des Verfahrens frühestens zum 26.10.2016 der Fall sein. Aufgrund des gesetzlich vorgesehenen Notifizierungsverfahrens bei der EU-Kommission kann sich das Inkrafttreten der Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen um mehrere Monate verschieben. Bis dahin bleibt die Bauregelliste B Teil 1 gültig, mit Ausnahme der Pflicht, allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen zum Nachweis von Produktleistungen vorzulegen und Übereinstimmungszertifikate zu erbringen.Für harmonisierte Bauprodukte mit der CE-Kennzeichnung nach der Bauproduktenverordnung sind ab dem 16.10.2016 für Produktleistungen allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen oder sonstige nationale Verwendbarkeitsnachweise sowie Übereinstimmungszertifikate und zusätzliche Ü-Kennzeichnungen nicht mehr möglich. Für diese Bauprodukte werden die Regelungen nicht mehr vollzogen. Die den allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen zugrundeliegenden Bewertungs- und Prüfungsergebnisse können, auch nach dem 16.10.2016 abgelaufenen Bauaufsichtlichen Zulassungen, als qualifizierte technische Dokumentation für die Beurteilung der Verwendbarkeit herangezogen werden, bis neue Erkenntnisse in Form der Technischen Baubestimmungen vorliegen.
Dies bedeutet, dass die Produktlinie GEMATHERM nach wie vor für den Einsatz als Perimeterdämmung im drückenden Wasser, als Wärmedämmung unter Lastabtragender Gründungsplatten, sowie im Umkehr- und Gründach bedenkenlos eingesetzt werden kann.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.



Letzte Änderung am Freitag, 17. März 2017 um 15:26:18 Uhr.